• Home

Tage für Musik zwischen den Welten

Theater Stok Zürich, 18.-23. September 2018

 

'Sozusagen grundlos vergnügt'

Ich freu mich, dass am Himmel Wolken ziehen
Und dass es regnet, hagelt friert und schneit.
Ich freu mich auch zur grünen Jahreszeit,
Wenn Heckenrosen und Holunder blühen.
- Dass Amseln flöten und dass Immen summen,
Mücken stechen und dass Brummer brummen.
Dass rote Luftballons ins Blaue steigen.
Dass Spatzen schwatzen. Und dass Fische schweigen.

Ich freu mich, dass der Mond am Himmel Wolken steht
Und dass die Sonne täglich neu aufgeht.
Dass Herbst dem Sommer folgt und Lenz dem Winter
Gefällt mir wohl. Da steckt ein Sinn dahinter.
Wenn auch die Neunmalklugen ihn nicht sehn.
Man kann nicht alles mit dem Kopf verstehn.
Ich freue mich, das ist des Lebens Sinn.
Ich freue mich vor allem, dass ich bin.

In mir ist alles aufgeräumt und heiter:
Die Diele blitzt. Das Feuer ist geschürt.
An solchen Tagen erklettert man die Leiter,
Die von der Erde in den Himmel führt.
Da kann der Mensch, wie es ihm vorgeschrieben,
- Weil er sich selber liebt - den nächsten lieben.
Ich freue mich, dass ich mich an das Schöne
Und an das Wunder niemals ganz gewöhne.
Dass alles so erstaunlich bleibt, und neu.
Ich freue mich, dass ich……Dass ich mich freu.

(von Mascha Kaléko)

Vom 18.-23. September 2018 veranstaltet der Verein asiamusic.ch zum zweiten Mal das „Festival für Musik zwischen den Welten“ im Theater Stok (vormals „Tage für Musik der Welt“). Liebeslieder aus verschiedenen Zeiten und Ländern führen durch das Festival, ein leicht anschlussfähiges Thema. Das Gedicht „Sozusagen grundlos vergnügt“ von Mascha Kaléko diente dabei als Inspiration für das Titelstück „Sozusagen grundlos vergnügt“, „For a Baseless Pleasure“, „生命的乐趣“ von Yang Jing für vier unterschiedliche Musikstile komponiert.

„‚Dass alles so erstaunlich bleibt, und neu‘: So ist das, so ist unsere Welt, unsere musikalische Welt“ sagt Yang Jing, die künstlerische Leiterin des Festivals. Ihre grosse Neugier und Offenheit spricht aus diesen Worten.

.....

Während einer Woche werden sechs farbenfrohen Konzerten gegeben. Dabei kommen – neben Gesang – folgende Instrumente zum Einsatz: Pipa, Flöte, Saxophon, Guzheng, Guqin, Sheng, Perkussion und est & west String Ensemble. Der  Spielplan wird in Kürze bekannt gegeben.

 ----------

 

Rückblick Festival 2017

Das Festival „Tage für Musik der Welt“ vom 25.-30. April 2017 im Theater Stok ist bei den BesucherInnen auf grosse Begeisterung gestossen. Manche haben gar alle vier Sets besucht, aus Neugier dafür, was mit dem Instrument Pipa alles möglich ist. Zum Beispiel das von Yang Jing komponierte und am 26.04.2017 uraufgeführte Stück „Identity“, gespielt vom Young String Quartett aus Zürich mit Yang Jing an der Pipa brachte grossen Applaus ein. Die Videoaufnahme des Stücks wurde im Anschluss an das Festival geschnitten und kann auf Youtube gehört werden:

Identity

  • Created on .
  • Last updated on .

 

 

Copyright © 2008-18 asiamusic.ch. All Rights Reserved.